2021

NOVEMBER 2020

VORLESEWETTTBEWERB

 Lesewettbewerb_Titel.png  "Das Wichtigste ist, dass Kinder Bücher lesen, 
dass ein Kind mit seinem Buch allein sein kann. 
Dagegen sind Film, Fernsehen und Video 
eine oberflächliche Erscheinung. 
Lesen ist ein grenzenloses Abenteuer der Kindheit."
- Astrid Lindgren

... und dieses Abenteuer haben wir uns auch im Schuljahr 2020/21 nicht nehmen lassen. 

Wie jedes Jahr beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe am Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels. Im Vordergrund dieser Aktion steht die Förderung der Lesemotivation. Durch die selbständige Buchauswahl und die intensive Vorbereitung sollen Textverständnis, Eigenständigkeit und Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler erweitert werden. Das Sprechen vor Publikum stärkt deren Selbstbewusstsein und die Kommunikationsfähigkeit. 

Lesewettbewerb 2020

Als Klassensieger wurden folgende Schülerinnen ermittelt: Lina Schrenk 6b (links), Alexandra Kaechtin 6c (rechts) und Lina Räder 6a (Mitte), die als Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs hervorging und die Schule beim Kreisentscheid vertrat. 

A. Röhrich


Januar 2021

BEWERBERTRAINING MIT DER BARMER

9T beim Livestream„Corona belastet Ausbildungsmarkt“ schrieb die Mainpost am 15.04.2021. Die Zahl der neu geschlossenen Ausbildungs- verträge betrug 2020 mit 465.200 so wenig, wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr. Umso wichtiger war es für die Wirtschaftsfachschaft, den Schülern und Schülerinnen der 9. Jahrgangsstufe dieses Thema durch einen externen Experten näher zu bringen, trotz oder gerade wegen Corona. Daher organisierte Hr. Langer ein Bewerbertraining mit Hr. Voll von der Barmer-Krankenkasse. Präsenzveranstaltungen waren coronabedingt nicht möglich, aber die Vorträge wurden für jeweils zwei 9. Klassen vom 22.03. bis 24.03. gestreamt. Da zu dieser Zeit Wechselunterricht stattfand, wurde das Bewerbertraining für den Teil in der Schule mit einem Beamer übertragen. Die Schüler und Schülerinnen zuhause konnten sich live per MS-Teams zuschalten, so dass die ganze Klasse gemeinsam dem Vortrag folgen konnte.

Zunächst informierte der Experte darüber, dass eine Bewerbung analog wie digital den gleichen Aufbau habe. Auch sei bei einer Bewerbung immer der Inhalt und die Form sehr wichtig. Daher sollte man unbedingt Rechtschreib- und Grammatikfehler vermeiden. Herr Voll erläuterte die Teile der Bewerbung: das Anschreiben, den Lebenslauf, die Anlagen, ein Deckblatt bzw. Foto des Bewerbers. Er forderte die Schüler und Schülerinnen auf, sich zu erkundigen, welche Terminefür ihre Bewerbung einzuhalten seien. Besonders Banken suchen häufig schon 1,5 Jahre vor Ausbildungsbeginn ihre Azubis. Bevor man seine Bewerbung dann losschicke, müsse man die Do´s und Dont´s für das Senden per E-Mail beachten.

Aber auch Tipps für das Vorstellungsgespräch hatte der Fachmann auf Lager. Vor allem wenn das Gespräch per Videokonferenz geführt wird, muss man so einiges beachten. Denn der erste Eindruck erhält niemals eine zweite Chance. Viele Inhalte hatten die Schüler und Schülerinnen wohl schon im Unterricht gehört. Der 90-minütige Vortrag hat aber bestätigt, dass man sich für die Bewerbungspraxis gut vorbereiten muss. Dafür geht ein großer Dank an unseren Referenten Hr. Voll.

Christoph Langer

DEZEMBER 2021


VORLESEWETTBEWERB DER 6. KLASSEN 

 

„Bücher lesen heißt wandern gehen in fremde Welten,
aus den Stuben über die Sterne.“
(Jean Paul)

 

In die wunderbaren Bücherwelten wurden die Zuhörer*innen und die Jury des diesjährigen bundesweiten Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels mitgenommen. Jede 6. Klasse hat zur Ermittlung des Schulsiegers am 29.11.2021 eine würdige Siegerin bzw. einen würdigen Sieger in die Schülerbücherei geschickt. 

 

2021 Lesewettbewerb

Folgende Schüler*innen haben ihre Klassen vertreten: 
Lilo Bötz (6a), Marie Seubert (6b), Jessica Fischer (6c) und Oskar Zimmer (6d).

 

Nach einer kurzen Buchvorstellung konnten die Kandidat*innen ihre Vorlesefähigkeiten unter Beweis stellen und eine ausgewählte Textstelle präsentiert. Im zweiten Teil des Wettbewerbs haben die Teilnehmer*innen eine ihnen unbekannte Textstelle vorgelesen. Die Jury, bestehend aus Frau Lamprecht und Frau Röhrich, hat vor allem die Lesetechnik und die Interpretation der vorgelesenen Textstellen bewertet und stellte in der Beratungsrunde fest, dass die diesjährigen Vorleseleistungen der Schüler*innen sehr eng beieinander lagen.  Mit seiner Leistung besonders überzeugen konnte unser diesjähriger Schulsieger Oskar Zimmer, welcher unsere Schule beim Kreisentscheid vertreten wird. Der engagierte Einsatz der Schüler*innen wurde mit einer Siegerurkunde und einem Buchgeschenk belohnt, welche vom Schulleiter, Herrn Schlereth, überreicht wurde.

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer*innen des Vorlesewettbewerbs für ihr Engagement und wünschen dem Schulsieger viel Erfolg beim Vorlesen im kommenden Jahr! 

DEZEMBER 2021


Besinnliche Einstimmung auf Weihnachten: die Adventschule

K640 2021 AdventsmeditationIn der Woche vor den Weihnachtsferien durften sich die Schülerinnen und Schüler im evangelischen Religionsunterricht auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen. Bei Kerzenschein und stimmungsvoller Musik wurde der Schul- und Alltagsstress für eine kleine Weile aus dem Klassenzimmer verbannt. Die Geschichte der „Adventschule“ wurde vorgelesen, darin geht es um ein Gespräch zwischen einem kleinen Jungen und seiner Großmutter, die mitten in einer vorweihnachtlich geschmückten, trubeligen Stadt stehen und sich darüber unterhalten, was Advent eigentlich bedeutet. Die vier Adventswochen werden mit der Schulzeit verglichen, denn auch im Advent sollen die Menschen, wie in der Schule, etwas lernen – nämlich die Liebe in ihre Herzen zu lassen. Dies lernt man am besten von Jesus Christus – dem einzigen Lehrer an der Adventsschule, er hat es uns vorgemacht. Und so erkennen der kleine Junge und seine Großmutter, dass, wenn sie ihre Herzen mit Liebe füllen, eigentlich das ganze Jahr über Weihnachten ist.

DEZEMBER 2021


Weihnachtsbriefe an Senioren

2021 BRK KartenaktionDie Corona-Zeit war und ist für uns alle nach wie vor eine herausfordernde und ungewöhnliche Zeit. So ist der Alltag vor allem auch für die Menschen in Alten- und Pflegeheimen einsamer geworden, da zum Beispiel die Besuche der Aktion Sonnenstrahl nicht stattfinden konnten. Aus diesem Grund haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9A und 9C im katholischen Religionsunterricht Briefe an die Senioren im BRK Alten- und Pflegeheim geschrieben. Die Partnerschaft der Werner-von-Siemens-Realschule und dem BRK Alten- und Pflegeheim Bad Neustadt besteht bereits seit über 30 Jahren.

 

Die Schülerinnen und Schüler haben dafür Weihnachtskarten selbst gestaltet und diese mit Weihnachtsgedichten, Weihnachtsgeschichten und persönlichen Weihnachtswünschen gefüllt. In den Briefen stellen sich die Jugendlichen den ihnen unbekannten Empfängern vor und erzählen von ihren Hobbies, ihren Freunden und ihrem Weihnachtsfest und hoffen, dass sie ihren Mitmenschen damit eine Freude bereiten konnten.

SEPTEMBER 2021


NEUE LEHRKRÄFTE AN DER RS NES

 

Die Schulfamilie der Werner-von-Siemens-Realschule begrüßt zum Schuljahr 2021/22 wieder neue Lehrkräfte. Das Lehrerkollegium wird von Frau Andra Drechsler (M/E/IT), Frau Katharina Siegl (M/WW/IT), Frau Kathrina Hofmann (E/Bio), Frau Laura Mees (M/K) und Frau Daniela Mühlfeld (D/Geo) verstärkt. Als Studienreferendarin absolviert Frau Sarah Deuker (D/E) ihren zweiten Ausbildungsabschnitt an der Realschule Bad Neustadt. Mit der Rückkehr von Frau ZwRSKin Carina Winnig aus der Elternzeit und der Beförderung von Frau StRin (RS) Claudia Möhler hat das Team der (erweiterten) Schulleitung um RSD Thomas Schlereth, RSK Michael Grimm und BerR Markus Feser wieder seine volle Stärke.

 

2021 neue Lehrkräfte Kopie

von links: Andra Drechsler, Schulleiter Thomas Schlereth, Claudia Möhler, Carina Winnig, Sarah Deuker, Markus Feser, Laura Mees, Daniela Mühlfeld, Michael Grimm, Kathrina Hofmann und Katharina Siegl (Foto: RS NES / Claudia Kraft)

 

Im neuen Schuljahr besuchen 596 Schülerinnen und Schüler die Realschule, ein herzliches Willkommen gilt den knapp 100 Schülerinnen und Schüler unserer neuen fünften Klassen. Dank der tatkräftigen Unterstützung des Sachaufwandsträgers, der Stadt Bad Neustadt, können die Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrkräfte flächendeckend im Schulhaus auf WLAN zugreifen. Digitale Endgeräte wurden für alle Lehrkräfte angeschafft. Der Ausbau aller Klassenzimmer mit digitalen Boards erfolgt voraussichtlich bis Ende des ersten Halbjahres, aktuell sind bereits zehn Räume mit interaktiven Schultafeln ausgestattet. In Kombination mit den in allen Klassenzimmern installierten PCs, Beamern, Dokumentenkameras und Audioanlagen ist die Schule also bestens für den modernen Unterricht gerüstet.

 

Die gesamte Schulfamilie hofft aber darauf, im neuen Schuljahr – nicht zuletzt dank eines durchdachten Hygienekonzeptes – voll durchstarten zu können, ohne dass Corona uns einen Strich durch die Rechnung macht.

 

Oktober 2021


PROJEKT STREITSCHLICHTER

Das Streitschlichterprojekt ist auch in diesem Schuljahr nach einer Coronapause wieder ein fester Bestandteil unseres Schullebens. Engagierte Schülerinnen und Schüler lassen sich dabei zum Streitschlichter ausbilden, wobei vor allem Wert auf die Schulung sozialer Kompetenzen gelegt, aber auch verschiedene Gesprächstechniken eingeübt werden. Im Laufe des Schuljahres können die Streitschlichter ihr erlerntes Wissen anwenden und versuchen, anderen bei der Beilegung von Streitigkeiten zu helfen. Meist zeigen sich die „Streithähne“ einsichtig und die aufgetretenen Probleme können schnell und unkompliziert gelöst werden. Das Streitschlichter-Projekt ist eine wichtige Komponente unseres Schullebens. Es wird Schülern in eigener Verantwortung gestattet, ihre soziale Kompetenz unter Beweis zu stellen und Probleme auf Schülerebene zu lösen. Begleitet wird das Streitschlichter-Team von Herrn Gißibl und Frau Leyh.

Oktober 2021


TUTOREN UNTERSTÜTZEN 5. KLASSEN

Eine Tradition an unserer Schule sind unsere engagierten Tutoren. Diese sind Neunt- und Zehntklässler, die nach einer freiwilligen Bewerbung von den Tutorenbetreuern Herrn Schreck und seit diesem Schuljahr von Herrn Gißibl und von Frau Leyh ausgewählt werden. Sie werden in Zusammenarbeit mit der Regionalstelle für kirchliche Jugendarbeit geschult und auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet.

 

Zu den Aufgaben der Tutoren gehört an erster Stelle, dass sie den neuen Fünftklässlern den Einstieg in das Realschulleben erleichtern sollen, indem sie ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Dafür führen sie sie z. B. mit einer Schulhausrallye durch das Schulhaus, damit sich die Kleinen an unserer großen Schule zurechtfinden. Zusätzlich basteln sie mit ihnen einen Geburtstagskalender für das Klassenzimmer, begleiten sie am Kennlerntag, gestalten eine Adventsüberraschung und führen zahlreiche Aktionsspiele durch, damit der Spaß nicht zu kurz kommt. Außerdem sind die Tutoren am Wandertag bei ihren Schützlingen.

 

Wir danken allen fleißigen und verantwortungsbewussten Tutoren und hoffen, dass sich auch im kommenden Schuljahr wieder viele Schüler für das Amt interessieren und sich engagieren wollen.

Office 365 für Schüler gratis

Aktuelle Termine

aktuelle Termine in RSNESintern
08.-12.05.23 Anmeldung 5.Jgst.
16.+17.+19.05.23 Probeunterricht
18.05.23 Christi Himmelfahrt
  SoR SmC Logo
 siemens rsnes  Logo come with me
 2E31A39D 9125 4196 ADCE 3E02B2D427CE Delf Scolaire Logo 
 Logo talente logo umweltschule
  Partnerschule Verbraucherbildung

 

 





 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.